VERENA PAUSDER, FRANK THELEN UND ADVYCE UNTERSTÜTZEN DIGITALISIERUNGS-OFFENSIVE

EduSense digitalisiert Schulen in Deutschland

Düsseldorf, 29. April 2020. Nach der erfolgreichen Etablierung eines Pilotprojektes in Köln/Hürth, plant die Initiative „EduSense“ nun die Ausdehnung ihres Projektes zur Digitalisierung an deutschen Schulen in Nordrhein-Westfalen und bundesweit. Initiatorin von EduSense ist Anika Buche, Lehrerin. Unterstützt wird sie umfangreich und pro Bono von der Strategieberatung Advyce. Weitere Partner und Unterstützer sind Verena Pausder, Gründerin des Digitale Bildung für Alle e.V. und Frank Thelen, erfolgreicher start-up-Investor und bekannt aus der Fernsehreihe „Höhle der Löwen“.

Edu-sense befähigt Schulen den Weg zur Digitalität zu beschleunigen. Durch einen modulbasierten Transformationsleitfaden soll den Schulen geholfen werden sich in Organisation und Lehre zielführend digital zu entwickeln. Nach dem Motto #einfachmalmachen wendet sich Edu-sense an all diejenigen, die JETZT anfangen möchten den digitalen Entwicklungsschritt in die Hand zu nehmen.

„Edu-sense ist eine Herzensangelegenheit. Ich würde mir wünschen, das sich so viele Schulen wie möglich mit Hilfe von Edu-sense entwickeln können und dass sich die Pioniere der Bildung in einer großen Community zusammenfinden und dort zusammenarbeiten. Das WIR ist ein zentraler Gedanke in Edu-sense. Nebenbei ist das Konzept auch etwas, das sich viele Schulen von ihrem Bundesland wünschen: erfolgsorientierte Handlungsvarianten für die Digitalisierung unter einer skalierbaren Handlungsfreiheit. Genau aus dieser Hinsicht wünschen wir von Edu-sense uns natürlich auch Unterstützung der Kultusministerien“ sagt Anika Buche.

Die Idee zu EduSense ist in der Schule geboren und das Unterstützerpaket reicht von der Erarbeitung einer individualisierten Digitalstrategie an der jeweiligen Schule über die Bereitstellung und das Management entsprechender Hard- und Software, das Lernmanagement und den Einsatz digitaler Tools in und um den Unterricht bis hin zur kulturellen Etablierung des digitalen Gedankens an den Schulen. Weitere zentrale Elemente des Konzeptes sind eine schulübergreifende Vernetzung als Basis einer digitalen Community und der Einsatz von „train the teacher“-Programmen vor Ort.

„Besonders in der Corona-Krise sind die digitalen Defizite vieler Schulen sichtbar geworden und der Ruf nach konkreter Hilfe wird nun laut. Edu-sense liefert genau diese Soforthilfe und eine Blaupause mit der Schulen jetzt Schritt für Schritt die digitale Transformation angehen können“, sagt Verena Pausder.

„Als ich von Anika und ihrem Vorhaben hörte, habe ich Sie in meinen Podcast „Startup-DNA” eingeladen. Ich will Menschen, die etwas verändern wollen und erste Schritte selber gehen, eine Plattform bieten. Erst im Gespräch bemerkte ich, mit welcher Passion und welchem Durchsetzungsvermögen Anika das Thema Digitalisierung an ihrer Schule voranbringt. Da habe ich schnell gemerkt: Die Frau kann wirklich etwas bewegen und habe beschlossen, sie zu unterstützen,” ergänzt Frank Thelen.

Die Managementberatung Advyce unterstützt EduSense unter anderem mit deutlichen personellen Ressourcen sowie in der gesamten Strategieentwicklung, -umsetzung und Projektarbeit. Für Geschäftsführer Burkhard Wagner ein zukunftsentscheidendes Projekt: „Bildung sichert unseren Wohlstand und ermöglicht gesellschaftlichen Fortschritt. Wir als Advyce bringen Erfahrung in Strategiearbeit und der Steuerung großer Transformationsprogramme mit ein. Natürlich ist es auch eine Herzensangelegenheit, aber es ist eben auch eine Frage von Kompetenz, Energie und Durchhaltevermögen.“

ÜBER ADVYCE

Advyce ist eine Strategieberatung, spezialisiert auf die erfolgreiche Transformation von Geschäftsmodellen. Advyce bietet seinen Kunden state-of-the-art-Lösungen in den Feldern Strategie & Innovation, Digitalisierung und Technologie, Neue Business Modelle, Business Transformation, Operative Exzellenz und Corporate Finance/M&A. Seit der Firmengründung im Jahr 2014 arbeiten aktuell rund 60 Beraterinnen und Berater an den Standorten Berlin, Düsseldorf, München und Wien für den Mittelstand und Großunternehmen.

PRESSEKONTAKT

Erik Bethkenhagen

E.bethkenhagen@advyce.com

030/2700495-50

0172/578 61 76

Wir informieren Sie gerne über aktuelle Trends und Themen, welche Advyce betreffen und verfolgen hiermit natürlich auch unser berechtigtes Interesse im Sinne des Artikels 6 Ziffer 1 lit. f der Datenschutzgrundverordnung an einer angemessenen Vermarktung unserer Leistungen. Wir speichern hierzu lediglich Ihren Namen und Ihre Mailadresse und treffen hierbei technische und organisatorische Maßnahmen, um die Sicherheit Ihrer personenbezogenen Daten zu gewährleisten. Wir geben Ihre Daten nicht an Dritte weiter. Sofern Sie in Zukunft nicht mehr informiert werden möchten, können Sie jederzeit per Mail an e.bethkenhagen@advyce.com widersprechen. Weiterführende Informationen zu unserem Umgang mit Ihren personenbezogenen Daten erhalten Sie jederzeit auf Nachfrage unter dem oben angegebenen Kontakt.

Auf dieser Seite

    4. Mai 2020

    "Digitale Transformation beschreibt die Haltung zur Bildung unter dem Einfluss der Digitalität"

    Playbook

    Mit einer gemeinsam erarbeiteten Blaupause, dem Playbook, wollen wir Schulen helfen, den für sie individuell optimalen Weg der Transformation zu finden.